Start FAQ DatenarchivDatenschutz
Anmelden
ENDE

Credit Rating Methodik


In effizienten Märkten mit rational agierenden Marktteilnehmern ist der Preis eines Gutes das Ergebnis aller für die Markteilnehmer erreichbaren Informationen und somit die bestmögliche Schätzung des immanenten Wertes dieses Gutes. Die auf dieser Basis berechneten Ratingurteile stellen somit das bestmögliche Ergebnis dar und zeigen die Prognose der Marktteilnehmer zur Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls von Staaten und Unternehmen.


Systematik: Je höher der erwartete Ertrag eines Investments, desto größer sind die gegenüberstehenden Risiken. Werden die Ertragserwartungen in Relation zu vergleichbaren Investitionsmöglichkeiten gesetzt, lassen sich daraus die Einschätzungen der Ausfallwahrscheinlichkeit durch die Kapitalmarktteilnehmer ableiten.


Referenz: Als Referenzgröße zur Bemessung von Ausfallwahrscheinlichkeiten wird das Renditeniveau festverzinslicher, börsengehandelter Anleihen herangezogen.


Grundprinzip: Je höher die Ertragserwartungen vergleichbarer Anleihen, desto größer die Ausfallwahrscheinlichkeit.


Adjustierung: Um Vergleichbarkeit herzustellen, ist es notwendig, die heterogene Auswahl an Anleihen zu adjustieren. Ein differierendes Renditeniveau, aufgrund unterschiedlicher Emissionswährungen, ist ebenso zu nivellieren, wie variierende Fälligkeiten durch kontinuierliche Neuberechnungen von Renditestrukturkurven.


Skala: Die verwendete Ratingskala stellt einen relativen und keinen absoluten Bonitätsmaßstab dar und ist als Ordinalskala zu interpretieren. So weisen Emittenten einer gleichen Einstufung auch ein vergleichbares Risiko eines Zahlungsausfalls aus. Die Referenzwerte der Skala orientieren sich am globalen Renditeniveau und sind fortlaufend neu zu berechnen.


Ratingcodes: Ratingurteile und die damit einhergehenden Risikoaussagen werden in einer Kombination aus Buchstaben und Ziffern ausgedrückt und sind vergleichbar mit den langfristigen Credit Ratings renommierter Ratingagenturen.
Die Bewertungsskala beginnt mit "AAA 99" als bestmögliche Bewertung und ist nach unten hin offen. Jede Ratingklasse von "AAA" bis "D" wird durch Ziffern in einhundert Stufen unterteilt. Für Bewertungen unterhalb der Ratingklasse "D" werden Ziffern mit negativem Vorzeichen verwendet.


Kongruenz: Vergleichbarkeit von Anleihen wird durch mathematische Verfahren hergestellt, die bedingt durch heterogene Anleihemärkte, differierende Emissionswährungen und Fälligkeiten ausgleichen. Die Prinzipien sind für jeden Emittenten identisch und frei von persönlichen Wertungen.


Ratingurteil: Die Ertragserwartungen definieren das Risiko zu dem Kapitalmarktteilnehmer bereit sind, die Risiken einer Investition einzugehen. Werden die Ertragserwartungen adjustierter Anleihen zueinander ins Verhältnis gesetzt, bilden sich die Ratingurteile der Marktteilnehmer.


Neueinstufung: Emittenten erreichen eine Anhebung der Bonitätseinstufung, wenn die Renditen entsprechender Anleihen stärker sinken als das globale Renditeniveau, äquivalent dazu wirken sich stärker steigende Renditen negativ auf Bewertungen aus.



Publiziert in der Zeitschrift Kredit & Rating Praxis, dem offiziellen Organ des Bundesverbandes der Ratinganalysten und Ratingadvisor e.V. (BdRA) in der Ausgabe 4 / 2013

Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Dienste und Inhalte bereit zu stellen und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!

Zustimmen Details ansehen

Auszug Risikowerte Wertpapiere

WertISINRi-xDatum
UNIGLOBALDE000849105110,32014.07.
DWS VERM.BIL.FO.DE000847652410,67314.07.
XETRA GoldDE000A0S9GB011,47414.07.
iShares DAXDE000593393112,62014.07.
MicrosoftUS594918104520,82214.07.
DAIMLERDE000710000046,04714.07.
Brent OilDE000A0KRKM571,38214.07.
BitcoinBITCOIN185.899,00014.07.

Länderrating: Aktuelle Karten und Archiv

Rating Welt und Regionen Karten

Redaktionelle Tweets ansehen

Staaten Tagesveränderung Aufsteiger

PlatzStaatRating↑↓Datum
1SüdafrikaBBB 571512.07.2016
2MongoleiCC 991512.07.2016
3NamibiaB 961312.07.2016
4Sri LankaB 371212.07.2016
5NigeriaCC 77812.07.2016
6GeorgienB 56712.07.2016
7Dominikanische RepublikB 25712.07.2016
8SambiaC 59612.07.2016
9VenezuelaD -310612.07.2016
10Costa RicaBB 38612.07.2016

Staaten Tagesveränderung Absteiger

PlatzStaatRating↑↓Datum
1BarbadosD -2751312.07.2016
2PortugalCC 60812.07.2016
3MarokkoCC 5612.07.2016
4ÖsterreichAA 99512.07.2016
5IrlandAA 13512.07.2016
6SpanienBBB 64412.07.2016
7FrankreichAAA 3412.07.2016
8TschechienA 90312.07.2016
9BelgienAAA 28212.07.2016
10USAAAA 25212.07.2016

Unternehmen Tagesveränderung Aufsteiger

PlatzUnternehmenRating↑↓Datum
1Réseau Ferré de FranceA 8115513.07.
2WPP Finance S.A.A 633913.07.
3AlcoaB 411913.07.
4Thurgauer KantonalbankA 571113.07.
5Dow ChemicalBBB 551113.07.
6RWEBBB 861013.07.
7Banco do BrasilBB 5913.07.
8Prudential PLCAA 54913.07.
9UniCredit BankBB 32913.07.
10Macquarie BankB 78813.07.

Unternehmen Tagesveränderung Absteiger

PlatzUnternehmenRating↑↓Datum
1Bristol-MyersAA 21813.07.
2Landesbank Hessen-ThuerinBBB 72313.07.
3Deutsche Bank AGBB 50213.07.
4Australia and New ZealandA 63213.07.
5Hamburger SparkasseBB 84113.07.
6Macy's Inc.BB 13113.07.
7Landesbank Baden-WürttemBBB 80113.07.
8DNB BankBBB 59113.07.
9Federal National MortgageAA 47113.07.
10UBSBBB 56113.07.